Anthem Ember finden – Die besten Fundorte für epische Ausrüstung

-

Seit kurzem begeistert Anthem die Spielewelt. Das Game wirft euch auf einen fremden Planeten, wo ihr als Söldner in einen Exosuit schlüpft und gemeinsam mit Freunden die Welt erkunden könnt. Dabei stoßt ihr unter anderem immer wieder auf Gegner und Questgeber. In manchen Quests, teilweise bereits schon früh im Spiel, müsst ihr in Anthem Ember finden. Doch auch Abseits von Aufgabe ist Ember nützlich. Wir haben alle Infos. Weitere Tipps findet ihr hier.

Anthem Ember finden – wozu überhaupt?

Ihr werdet im Spielverlauf nicht drum rum kommen, Ember finden zu müssen. Neben Quests, die dies verlangen, kann der Rohstoff auch zum Craften eingesetzt werden. Der hergestellte Gegenstand, beispielsweise eine Waffe, besitzt dann die gleiche Seltenheitsstufe wie das Ember. Beispiel: Stellt ihr aus einem lila, also epischen Ember eine Waffe her, wird diese auch zu einer lila Waffe.

So bekommt ihr den begehrten Rohstoff

Wenn ihr im freien Modus die offene Spielwelt erkundet, könnt ihr Pflanzen und andere Gegenstände vom Boden oder Wänden einsammeln. Bei diesem Vorgang springt manchmal eine chimärische Legierung, eine chimärische Komponente oder ein Stück Ember ab. Streift durch die Landschaft und erntet was das Zeug hält.

Eine weitere Möglichkeit in Anthem Ember finden zu können: Wenn ihr Gegenstände sammelt, die ihr zunächst nicht brauchen könnt, habt ihr die Möglichkeit, diese zu zerlegen. Zwar geht dieser dann Verloren, beim Zerlegen kann es mit etwas Glück aber passieren, dass ein Stück Ember in eurem Inventar landet.

Wie viele andere Crafting-Materialien auch, kann man Ember auch über den Kosmetik-Laden mit Münzen kaufen. Dies gelingt über den Reiter „Herstellung“. Man kann das Ember in allen Seltenheitsstufen erwerben.

  • Ungewöhnliches Ember – 500 Münzen
  • Seltenes Ember – 1.000 Münzen
  • Episches Ember – 2.000 Münzen
  • Meisterhaftes Ember – 5.000 Münzen
Anthem Ember kaufen

Gregor Lorbekhttps://zock-around-the-clock.com/author/gregor/
Meine Gamer-Karriere begann damals auf dem guten alten N64. Irgendwann bin ich dann auf den PC umgestiegen. Da spiele ich vor allem Shooter und Fantasy-RPGs. Mit diesem Blog erfülle ich mir meinen Traum vom Gaming-Journalisten. Ich bin stolz sagen zu können, Videospiele sind ein großer Teil meines privaten und beruflichen Lebens.

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben