Ausprobiert: Virtual Reality Vienna – Wiens größter VR-Escape Room

-

Sowohl Virtual Reality-Kaffees als auch Escape Rooms sind in den letzten Jahren wie Schwammerl aus dem Boden geschossen. Lokale, die beides miteinander vereinen, gibt es aber nicht viele. Wiens größtes, Virtual Reality Vienna, hat uns zu einer Anspiel-Session eingeladen und uns herausgefordert, im Teamwork in „Escape The Lost Pyramid“ aus einer riesigen Pyramide herauszufinden.

Rätsel lösen in der Virtual Reality

Virtual Reality Vienna ist Wiens größter Anbieter für Virtual Reality Escape Rooms. Das Lokal besteht seit Mai 2018 und befindet sich im 15. Wiener Gemeindebezirk (etwas hinter der Stadthalle). Angeboten werden Einzelspiele für Gruppen für bis zu 6 Personen, aber auch vollständige Events für Firmenfeiern oder Geburtstagspartys. Zur Auswahl stehen aktuell elf verschiedene Spiele, die unterschiedlich schwer sind und von kinderfreundlichen Fantasy-Welten über aufregende Gefängnisausbrüche bis hin zu schaurigen Ausflügen in ein von Geistern heimgesuchtes Kloster reichen.

Das Prinzip ist immer ähnlich: Rätsel lösen, gefundene Gegenstände einsetzen und Fähigkeiten mit den Mitspielern kombinieren, um in der Story voranzuschreiten und das Abenteuer letztendlich erfolgreich abzuschließen. Bei unserer Session konnten wir uns „Escape The Lost Pyramid“ von Ubisoft genauer ansehen.

Der Ablauf – Einsteigerfreundlich

Man betritt die Räumlichkeiten von Virtual Reality Vienna, wird von Eigentümer Josef freundlich in Empfang bekommen und in die VR-Welt eingeführt. Handling des Controller und Grundregeln der Steuerung werden einsteigerfreundlich erklärt. Selbst, wenn man noch nie in seinem Leben eine VR-Brille aufgehabt hat, wird man keine großen Probleme haben, sich in den Spielen zurechtzufinden. Erfahrenere VR-Junkies dürften sich gleich wohlfühlen und stellen am ersten Blick erfreut fest: Gespielt wird auf der hochwertigen VIVE-Brille – und zwar kabellos. Dafür gibt es entweder einen Rucksack umgehängt oder man bekommt mit etwas Glück die neueste Version ohne Rucksack. Dadurch fühlt sich das VR-Erlebnis deutlich intensiver an und man kann sich freier bewegen.

Game_Lobby

Nach der Einführung und dem Aufsetzen der Brille bekommt man noch Kopfhörer verpasst, damit man sich untereinander gut verständigen kann. Die Mitspieler halten sich gegebenenfalls nämlich in unterschiedlichen Räumen von Virtual Reality Vienna auf – die Kommunikation ist aber extrem wichtig, um die Spielrätsel lösen zu können und sich gegenseitig ingame zu unterstützen.

Escape The Lost Pyramid (Ubisoft)

Neue Welten. Fans von Escape Rooms können von VR-Exit-Games eigentlich nur begeistert sein. Schließlich kann man in der virtuellen Realität vollkommen andere Dinge erleben als in der realen Welt. So reisen wir in Escape The Lost Pyramid in die Welt von Assassin’s Creed und tauchen ein in den Animus.

Die Story. Im Jahr 1928 verschwindet eine Expedition irgendwo auf der Sinai-Halbinsel, als sie auf der Suche nach einem besonderen Gegenstand waren. Wir schlüpfen nun in die Rolle der Entdecker und müssen einen Weg durch die Pyramide finden. Viele Rätsel stellen sich uns in den Weg, die Absprache im Team ist enorm wichtig, um voranzuschreiten. Zu Beginn des Spiels lernen wir die Steuerung kennen, suchen uns einen Charakter aus und werfen ihn in das richtige Outfit. Anschließend erwachen wir in einem dunklen Raum und das Abenteuer beginnt. Zu viel wollen wir natürlich nicht verraten. Nur so viel: Gelegentlich trennen sich die Wege der Spieler und einige Passagen müssen selbständig und/oder mit Hilfe der anderen überwunden werden.

Keine Übelkeit. Die Grafik von Escape The Lost Pyramid ist wirklich schön. Mir wurde während des gesamten Spiels nicht schwindelig oder übel. Wer allerdings unter Höhenangst leidet, wird sich an der ein oder andere Stelle selbst überwinden und immer wieder vor Augen halten müssen, dass man eigentlich gerade in einem stinknormalen Raum mitten in Wien steht. Es ist wirklich beeindruckend, wie real die Umgebung wirkt und wie schnell man in der virtuellen Welt versinkt.

Für wen geeignet? Escape The Lost Pyramid ist ein ideales Spiel für VR-Erfahrene, die wenig Erfahrung mit Escape Rooms haben und Wert auf ein schönes und rundes Spielerlebnis legen. Ein Durchgang dauert zwischen 30 und 60 Minuten – je nachdem wie schnell ihr im Lösen der Rätsel seid.

Eckdaten von Virtual Reality Vienna:

Hütteldorfer Str. 22 / Ecke Costagasse
1150 Wien

Telefon: +43 681 813 825 42
E-Mail: office@virtualrealityvienna.at

Mehr Infos unter www.virtualrealityvienna.at
Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich!

Gregor Lorbekhttps://zock-around-the-clock.com/author/gregor/
Meine Gamer-Karriere begann damals auf dem guten alten N64. Irgendwann bin ich dann auf den PC umgestiegen. Da spiele ich vor allem Shooter und Fantasy-RPGs. Mit diesem Blog erfülle ich mir meinen Traum vom Gaming-Journalisten. Ich bin stolz sagen zu können, Videospiele sind ein großer Teil meines privaten und beruflichen Lebens.

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben